Visionäre Cranio-Sacral Arbeit


Visionäre, craniosacrale Arbeit basiert auf das Werk William Sutherlands, dem Begründer der cranialen Osteopathie. Im Jahr 1948 sprach Sutherland erstmals von der Tide, einer flüssigen Kraft, die den Atem des Lebens „the breath of life“ trägt.


Visionäre Arbeit umfasst das Sehen, Hören, Fühlen mit den Händen, das intuitive Herz, das innere Sehen des Selbst und des Anderen.


 -  Wahrnehmung der gesamten Physiologie und Anatomie

 -  Wahrnehmung der Teile der Physiologie und Anatomie und  jener Bereiche, die sich aus dem Gesamtkonzept

    ausgeklinkt haben                      

 -  Wahrnehmung des Energielevels und emotionalen Zustandes ohne Bewertung


Visionäre Arbeit ist für jedes Alter geeignet.Durch eine sichere und geborgene Atmosphäre werden Sie bei einer visionären craniosacralen Sitzung unterstützt, in innere, tiefe Prozesse zu gehen. Das Verbinden mit der eigenen Gesundheit ist Ziel der Arbeit und der Therapeut ist Unterstützer bei diesem dynamischen Prozess.


Das craniosacrale System umfasst Cranium (Schädel), Wirbelsäule und Sacrum (Kreuzbein), das Gehirn, das zentrale Nervensystem,  die cerebrospinale Flüssigkeit, die Atmung und das Membransystem innerhalb des Craniums  und der Wirbelsäule. Alle diese Strukturen fließen in die Behandlungssequenz ein und durch „offenen Raum“ , meine Erfahrung und meine Präsenz, begleite ich sie durch die dabei entstehenden Prozesse.


Visionäre craniosacrale Arbeit ist kein Ersatz für notwendige medizinische oder psychotherapeutische Behandlung.












„Draußen, jenseits der Vorstellungen von richtig oder falsch, liegt ein Feld.

Dort werden wir uns begegnen.“

                                                                                                                 J.D.Rúmi



DSC04419 2

Copyright 2018 - Shiatsu Beate Lahnsteiner